Das Carl-Bosch-Gymnasium ist nun auch offiziell eine MINT freundliche Schule

Mint-logoDiese Auszeichnung wurde uns am 25.09.12 in Mainz verliehen für unser außerordentliches Engagement im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).

Diesen Status erreichten wir dadurch, dass ein einheitlicher Standardkriterienkatalog erfüllt wurde. In diesem kamen die folgenden Stärken der Schule im naturwissenschaftlichen Bereich zum Tragen:

Das Carl-Bosch-Gymnasium besitzt einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt.

Das Unterrichtsangebot erstreckt sich, ausgehend vom Fach Naturwissenschaften in der Orientierungsstufe, über die naturwissenschaftlichen Fächer Biologie, Chemie und Physik in der Mittelstufe, bis hin zu Grund- und Leistungskursen in allen Naturwissenschaften in der Oberstufe.

Unser Gymnasium bietet im MINT-Bereich für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schülern in der Mittelstufe ein naturwissenschaftliches Praktikum an. Dabei handelt es sich um insgesamt vier Bausteine im Bereich Physik, Biologie, Chemie und Mathematik/ Informatik, die im Laufe der Mittelstufe auf freiwilliger Basis durchlaufen werden können. Die inhaltlichen Schwerpunkte der einzelnen Bausteine werden so gelegt, dass sie eine Ergänzung zum Unterricht darstellen. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler vorwiegend praktisch arbeiten und viel experimentieren. In der Oberstufe schließt sich ein Physik- und Chemie-Praktikum für die Jahrgangsstufen 11 und 12 an.
Wir unterstützen Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme an MINT-Wettbewerben durch Betreuung der experimentellen Arbeiten im Rahmen der stattfindenden Praktika.

Das Carl-Bosch-Gymnasium bietet eine naturwissenschaftliche Vortragsreihe an, bei der Experten aus Hochschule und Wirtschaft ihre jeweiligen Arbeitsgebiete vorstellen. Dies vermittelt den Schülerinnen und Schülern nicht nur Einblicke in die unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Berufsfelder, sondern auch in aktuelle Forschungsergebnisse.

Wir sind Explore Science Partnerschule, das heißt die Schule hat 2011 und 2012 an der Ausstellung »Explore Science« im Mannheimer Luisenpark mitgewirkt. Zahlreiche dabei entstandene und erstandene Geräte dienen nun langfristig dem naturwissenschaftlichen Unterricht.

Außerdem ist unser Gymnasium SOFIA-Partnerschule (Stratosphären Observatorium für Infrarot-Astronomie, ein Gemeinschaftsprojekt der DLR und NASA), wodurch sich neben den nun stattfindenden Astronomieprojekten auch die naturwissenschaftliche Sammlung um einen Infrarot-Experimentierkörper und ein Spiegelteleskop für Unterrichtszwecke vergrößert hat.

Zusätzlich hat sich das Carl-Bosch-Gymnasium an »Medienkompetenz macht Schule« beteiligt. In diesem Rahmen werden in der Orientierungsstufe Grundkenntnisse in Textverarbeitung und Tabellenkalkulation vermittelt und anschließend in vielen Fächern angewendet. In Jahrgang 8 erfolgt im Rahmen der Projekttage die Erarbeitung weiterer Aspekte, die im Umgang mit Medien von Bedeutung sind. Dabei wird vor allem auch auf spezielle Gefahren eingegangen.
Im Rahmen des naturwissenschaftlichen Praktikums kooperiert das Carl-Bosch-Gymnasium mit der Hochschule Mannheim, deren wissenschaftliche Mitarbeiter entweder die Praktikumseinheiten vor Ort im CBG betreuen oder aber auch beim Besuch der Hochschule Einblicke in ihre Fachbereiche gewähren.

Kontakte zur BASF werden ebenfalls gepflegt. Es finden regelmäßig Besuche in den verschiedenen Schülerlaboratorien statt. Hierbei können die Schülerinnen und Schüler der Orientierungs-, Mittel- und Oberstufe in den Fächern Biologie und Chemie einen ganzen Vor- oder Nachmittag zu bestimmten Themenstellungen experimentieren.

Das Fach Naturwissenschaften in der Orientierungsstufe gibt es seit dem Schuljahr 2008/ 09. Das CBG konnte bei der Einführung bereits von seiner 15-jährigen Erfahrung des integrierten naturwissenschaftlichen Unterrichts (»PING«) profitieren. Daher stellte der handlungsorientierte Ansatz des Faches Nawi eine Fortführung der bereits praktizierten Unterrichtsmethoden dar. Auch in der Mittel- und Oberstufe experimentieren die Schülerinnen und Schüler häufig selbst. Hierfür stehen Schüler-Experimentierkästen und neben den naturwissenschaftlichen Fachräumen das eigene Chemielabor zur Verfügung. Ergänzt wird die praktische Tätigkeit im Unterricht durch Studientage in der Oberstufe, bei denen die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts ein gewässerökologisches Praktikum durchführen.


Artikel Rheinpfalz

Artikel-Website-MINT-Rheinpfalz

Download als PDF


Artikel Mannheimer Morgen

Schulen in der Region stark in
Naturwissenschaften und Mathe

Rhein-Neckar. Weil sie sich besonders intensiv den “MINT”-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) widmen, sind Schulen der Region jetzt in Mannheim im Rahmen der Demografie-Woche vom Verein Deutscher Ingenieure und dem VDE (Verband der Elektrotechnik) ausgezeichnet worden… [mehr auf der Website des Mannheimer Morgen]
Quelle: Mannheimer Morgen, 13.10.2012