Geschichtsprojekt der Klasse 10b

Räume und Träume – Europäische Lebensläufe

20 Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 10b werden unter der Leitung ihrer Geschichtslehrerin, Frau Weber-Schipke und einem Dozententeam ein freiwilliges, außerhalb der regulären Unterrichtszeiten stattfindendes Projekt im zweiten Schulhalbjahr durchführen, in dem sie sich mit den Lebensläufen von vier Persönlichkeiten beschäftigen, die in besonderer Art und Weise die europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts widerspiegeln:

  • Germaine Tillion (Französische Anthropologin, Mitglied der Résistance, Inhaftierte im KZ Ravensbrück)
  • Olmes Ognibene (als italienischer Kriegsgefangener im Außenlager des KZ Ravensbrück inhaftiert; Aufbau eines Weltunternehmens der Hydraulik in Reggio Emilia, Italien)
  • Ernst Bloch (Geboren in Ludwigshafen, Philosoph)
  • Erich Lemke (Ehemaliger Schüler unserer Schule, u.a. als Besatzungsmitglied eines Torpedobootes an der Rettung von Hunderten von Passagieren der »GUSTLOFF« beteiligt)

Als Zeitzeugen werden Erich Lemke und Olmes Ognibene zur Verfügung stehen.

Seminar 7

ABLAUF  DES  PROJEKTS:

Prof. Dr. Mechthild Gilzmer

Prof. Dr. Mechthild Gilzmer

Der erste ganztägige Workshop mit dem Fokus auf der französischen Ethnologin Germaine Tillion hat bereits am Samstag, dem 20.02.2016 im Ernst-Bloch-Zentrum Ludwigshafen stattgefunden. Wir sind sehr stolz, dass Frau Prof. Dr. Mechthild Gilzmer von der Universität des Saarlandes (Romanistik und interkulturelle Kommunikation) von unserem Projekt so begeistert war, dass sie nachmittags als Expertin zu uns kam, einen Vortrag über Germaine Tillion hielt und anschließend in einer Fragerunde mit uns über die Ergebnisse unserer Arbeitsgruppen vom Vormittag diskutiert hat.

Seminar 1In drei ganztägigen, jeweils samstags stattfindenden Workshops im Februar, März und April 2016 recherchieren wir, werden eine Begegnung haben mit Herrn Erich Lemke, strukturieren die Ergebnisse und bereiten uns auf unsere Exkursion nach Reggio Emilia vor, wo wir Herrn Olmes Ognibene interviewen  und vor Ort Spurensuche betreiben werden. Dabei stehen neben der Begegnung und Diskussion mit Herrn Ognibene Schnittstellen deutsch-italienischer Geschichte im Fokus: Besuch des ehemaligen Lagers in Fossoli und des Museum der Geschichte in Cervi.

Julian Volz – Diplompolitologe
(Ernst-Bloch-Zentrum Ludwigshafen)

Aus pädagogisch-didaktischen Gründen und vor allen Dingen unter dem Aspekt der europäischen Freundschaft wird auch eine Begegnung vor Ort mit italienischen Schülerinnen und Schülern der gleichen Jahrgangsstufe (16/ 17 Jahre) vom LICEO ALDO MORO in Reggio Emilia stattfinden.

Die Ergebnisse werden dokumentiert und sollen als Kurzfilm, Dokumentation und Performance der Öffentlichkeit Ende Juni im Ernst-Bloch-Zentrum präsentiert werden. Das Projekt findet in Kooperation mit dem Ernst-Bloch-Zentrum Ludwigshafen statt.

TERMIN der Exkursion:

Abfahrt Dienstag, 03.05.2016 (später Abend) – Ankunft Sonntag, 08.05.2016 (am Abend)

SPONSOREN (Stand 24.04.2016):

  • Camelot-Film (Robert Bröllochs)
  • Euroit Mora Industrievertretungen, Mannheim
  • GAG Ludwigshafen
  • Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
  • Ognibene Power S.P.A.  (Reggio Emilia, Italien)
  • Rotary Club Limburgerhof Vorderpfalz
  • Stadt Ludwigshafen/ Stiftung der Sparkasse
  • Stiftung »Erinnerung, Verantwortung, Zukunft«, Berlin
  • Verein der Freunde des Carl-Bosch-Gymnasiums e.V.
  • Frau Hildegard Wilms, Bürstadt
  • weitere private Spender, die anonym bleiben wollen

Gabriela Weber-Schipke, Oberstudienrätin (Leitung)
Reinhard Kehr, Studienassessor
Yannick Rousset, Studienrat (Fachschaft Französisch)
Julian Volz, Diplompolitologe (Ernst-Bloch-Zentrum)


Es sind Menschen, die uns prägen und Visionen, die uns inspirieren!

Begegnung mit E. Lemke 2

Diese Erfahrungen durften wir in unseren Workshops im Ernst-Bloch-Zentrum machen. Die Begegnung am 09.04.2016 mit Herrn Erich Lemke, einem ehemaligen Schüler unserer Schule, war geprägt durch die dichte Atmosphäre eines Zeitzeugen-Gesprächs und die Offenheit Herrn Lemkes.

Das kleine philosophische Gespräch und die Lektüre von Auszügen aus dem Werk von Ernst Bloch, dem großen Visionär und Sohn unserer Stadt, rundeten unser Programm ab im Sinne von »Es kommt darauf an, das Hoffen zu lernen«.

 

Nun freuen wir uns auf die Exkursion in die Emilia-Romagna mit den Schwerpunkten:

  • Begegnung mit dem Zeitzeugen Olmes Ognibene (93 Jahre alt) in Reggio Emilia,
  • Besichtigung des ehemaligen Lagers Fossoli und der Gedenkstätte in Carpi,
  • Offizieller Empfang an unserem Partnergymnasium „LICEO  ALDO MORO“ in Reggio Emilia,  die Begegnung mit unserer Partnerklasse und die Präsentation unseres Projektes.

Wir laden Sie heute schon herzlich zu unserer Abschlussveranstaltung am 21. Juni 2016 um 19 Uhr im Ernst-Bloch-Zentrum Ludwigshafen ein!


Spazi e sogni – Biografie europee

Durante il secondo semestre dell’a.s. 2015/2016, in qualità di insegnante di storia della classe 10b coordinerò volontariamente insieme a 20 alunne e alunni del suddetto corso un progetto che si svolgerà al di fuori del regolare orario scolastico. Il progetto vedrà gli alunni confrontarsi con la biografia di quattro personalità che rappresentano in maniera emblematica la storia del XX secolo:

  • Germaine Tillion  (etnologa francese, membro della resistenza francese, deportato nel campo di concentramento di Ravensbrück)
  • Olmes Ognibene  (prigioniero di guerra italiano deportato nel sottocampo del lager di Ravensbrück; fondatore e realizzatore di un’azienda internazionale di ingegneria idraulica a Reggio Emilia, Italia)
  • Ernst Bloch  (filofoso, nato a Ludwigshafen, Germania)
  • Erich Lemke  (ex alunno della nostra scuola, anche membro dell’equipaggio di una torpediniera impegnata nel salvataggio di centinaia di passeggeri durante l’affondamento della nave »GUSTLOFF«)

Erich Lemke e Olmes Ognibene saranno presenti e contribuiranno personalmente con la testimonianza del loro vissuto.

IL PROGETTO

Durante tre intere giornate in Germania, rispettivamente di sabato dei mesi di febbraio, marzo e aprile 2016 condurremo le nostre ricerche, incontreremo il testimone Erich Lemke, rielaboreremo i risultati ottenuti e ci prepareremo per il viaggio di istruzione a Reggio Emilia (Italia) dove intervisteremo Olmes Ognibene e sul posto ci metteremo sulle tracce dei luoghi e dei testimoni della Resistenza. Oltre all’incontro-dibattito con Olmes Ognibene, il soggiorno italiano prevederà un approfondimento reale con alcuni luoghi che hanno segnato questo periodo della storia italo-tedesca:
Visita dell’ex campo di concentramento di Fossoli, visita del Museo della Resistenza e della Storia Contadina di Cervi ecc.
A fini didattici e pedagogici  abbiamo il gran piacere di incontrare sul luogo alunni e alunne italiani dello stesso anno scolastico (16/17 anni)  del »Liceo Aldo Moro« a Reggio Emilia.

I risultati saranno documentati e saranno oggetto di un lavoro di documentazione/video/performance che sarà infine presentato al pubblico.
Questo progetto si svolge in collaborazione col Centro Ernst Bloch di Ludwigshafen (Ernst-Bloch-Zentrum Ludwigshafen).

DATE della gita con autobus privato:

partenza 03/05/2016 (sera tardi); rientro 08/05/2016

SPONSORING:

  • Camelot-Film (Robert Bröllochs)
  • Euroit Mora Industrievertretungen, Mannheim
  • GAG Ludwigshafen
  • Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
  • Ognibene Power S.P.A.  (Reggio Emilia, Italien)
  • Rotary Club Limburgerhof Vorderpfalz
  • Stadt Ludwigshafen/ Stiftung der Sparkasse
  • Stiftung »Erinnerung, Verantwortung, Zukunft«, Berlin
  • Verein der Freunde des Carl-Bosch-Gymnasiums e.V.
  • Frau Hildegard Wilms, Bürstadt
  • weitere private Spender, die anonym bleiben wollen

Gabriela Weber-Schipke, insegnante di scuola superiore
Reinhard Kehr, insegnante
Yannick Rousset, insegnante di scuola superiore  (Sezione Francese)
Julian Volz, politologo (Centro Ernst Bloch)


Espaces et rêves – Des biographies européennes

Dans ma qualité de professeur d’histoire, je suis en train de mettre sur pied un projet qui aura lieu durant le 2ème semestre de l’année scolaire 2015-2016, en dehors des heures de cours, avec 20 élèves volontaires de ma classe 10 b. Au travers de ce projet, nous serons confrontés aux parcours de quatre personnalités qui représentent d’une manière emblématique l’histoire européenne du XXème siècle :

  • Germaine Tillion (ethnologue française, membre de la Résistance, déportée au camp de concentration de Ravensbrück)
  • Olmes Ognibene  (déporté dans une partie annexe du camp de concentration de Ravensbrück ; a fondé une entreprise d’hydraulique de renommée mondiale à Reggio Emila, en Italie)
  • Ernst Bloch  (Philosophe né à Ludwigshafen en Allemagne)
  • Erich Lemke  (ancien élève de notre école, a participé en tant que membre d’équipage entre autre au sauvetage de centaines de passagers du torpilleur le «GUSTLOFF»)

Messieurs Erich Lemke und Olmes Ognibene seront présents et apporteront leur contribution en tant que témoins de l’époque.

Déroulement du projet:

Entre les mois de février et d’avril 2016, trois samedis durant, nous ferons des recherches au travers d’ateliers. De plus, nous irons à la rencontre de Monsieur Erich Lemke, nous structurerons les résultats de nos recherches et nous préparerons notre excursion à Reggio Emilia où nous interviewerons Monsieur Olmes Ognibene, qui sur place nous aidera dans nos recherches de traces de lieux et de témoins de la Résistance. Ce faisant, à côté de la rencontre et du débat avec Monsieur Olmes Ognibene, les points d’intersection de l’histoire germano-italienne seront au centre de nos préoccupations, avec une visite de l’ancien camp de concentration de Fossoli et du Musée d’Histoire Antifasciste de Cervi. Pour des raisons aussi bien pédagogiques que didactiques, une rencontre sur place avec des élèves du même âge (16/17 ans, Liceo Aldo Moro) est aussi prévue. Les résultats seront documentés et ils devront être présentés au grand public sous forme d’un court-métrage, d’un documentaire ou d’une performance.
Ce projet se déroulera en coopération avec le Centre Ernst Bloch de Ludwigshafen.

Dates de l’excursion:

Départ: le mardi 03 mai 2016 (tard le soir) – Retour: le dimanche 08 mai 2016 (dans la soirée)

SPONSORING:

  • Camelot-Film (Robert Bröllochs)
  • Euroit Mora Industrievertretungen, Mannheim
  • GAG Ludwigshafen
  • Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
  • Ognibene Power S.P.A.  (Reggio Emilia, Italien)
  • Rotary Club Limburgerhof Vorderpfalz
  • Stadt Ludwigshafen/ Stiftung der Sparkasse
  • Stiftung »Erinnerung, Verantwortung, Zukunft«, Berlin
  • Verein der Freunde des Carl-Bosch-Gymnasiums e.V.
  • Frau Hildegard Wilms, Bürstadt
  • weitere private Spender, die anonym bleiben wollen

Gabriela Weber-Schipke, professeure supérieure de lycée (direction)
Reinhard Kehr, professeur vacataire
Yannick Rousset, professeur certifié
Julian Volz, politologue (Centre Ernst Bloch)